ISO3, Antrieb für Flügeltüren

Dank des ISO3-Operators erleichtern Sie den Zugang zu Ihren Räumlichkeiten und die Steuerung von Personenströmen.

Der Hauptzweck einer Tür ist es, ihre Funktion der Raumtrennung (innen/außen, intensiver/ruhiger Durchgangsverkehr, kontrollierte/unkontrollierte Umgebung…) und die Sicherheit im geschlossenen Zustand zu gewährleisten. In Bereichen mit hohem Verkehrsaufkommen ist das Öffnen oft problematisch. Ebenso wie in Räumen, in denen das manuelle Öffnen schwierig ist: Durchgang von Wagen, Betten, Personen mit eingeschränkter Mobilität bzw. behinderte Personen oder im medizinischen Umfeld, wo die Berührung von Türgriffen aufgrund von Hygienemaßnahmen vermieden werden sollte. Der elektromechanische ISO3-Antrieb kann jede neue oder vorhandene manuelle Drehflügeltür steuern. Zuverlässig, praktisch, einfach zu installieren, erfordert keine aufwendigen Arbeiten und ist sofort einsatzbereit – damit bietet er einen hohen Bedienungskomfort.

Energiekontrolle in Gebäuden

Als einer der effizientesten Antriebe auf dem Markt eignet sich der ISO3 durch seine hohe Installationsflexibilität für zahlreiche intensive Innen- und Außenanwendungen. Der Antrieb kann rechts oder links und zum Öffnen durch Drücken oder Ziehen installiert werden. Die Automatiktür kann als Notausgang verwendet werden. ISO3 gewährleistet dann ein schnelles und sicheres Öffnen in Evakuierungsrichtung im Notfall oder bei Panik. Im Falle eines Stromausfalls wird die Tür manuell betätigt. In Räumen mit breiten Korridoren kann ISO3 an Doppeltüren installiert werden, indem zwei Mechanismen miteinander verbunden werden, die miteinander kommunizieren (Master/Slave) und die Öffnungs-/Schließbewegung synchronisieren. Der Antrieb wird am häufigsten im automatischen Modus verwendet. Öffnungsradare sorgen für eine automatische Öffnung, sobald sich Personen nähern. Um Hindernisse oder Kollisionen mit Personen während der Öffnungs- und Schließbewegung zu verhindern, werden Sicherheitssensoren auf dem Türblatt installiert. Zur Anpassung an den alltäglichen Gebrauch sind drei Betriebsarten (Automatisch / Offen / Manuell) über einen Wahlschalter des Antriebs zugänglich. Je nach Anwendung können dem Antrieb verschiedene Steuergeräte zugewiesen werden. ISO3 kann auch als automatischer Türschließer betrieben werden, indem die Tür einfach manuell bis zu einem bestimmten Winkel bewegt wird, die restliche Türbewegung erfolgt durch die Automatik (Push & Go-Funktion). Das Hinzufügen einer kraftunterstützten Steuerung für behinderte Personen ist im Betrieb mit kraftunterstützter Öffnung möglich (Funktion Power Assisted). Das manuelle Öffnen wird dann durch einen Druckknopf oder kontaktlosen Sperrschalter unterstützt, wodurch das Öffnen leicht und für alle zugänglich wird. Der in Senioren- oder Pflegeheimen mit medizinischer Versorgung weit verbreitete parametrisierte Niedrigenergieantrieb steuert die Türbewegung mit reduzierter Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit gemäß der von der Norm EN16005 vorgeschriebenen Sicherheitsstufe. Die so reduzierten Trägheitskräfte gewährleisten eine leichte und sichere Bewegung für den Durchgang von gebrechlichen Personen. Im Niedrigenergiebetrieb kann die Tür ohne Sicherheitssensoren oder sogar ohne spezielle Sensoren oder Steuergeräte im Push & Go-Modus betrieben werden, bei dem ein geringer Druck auf das Türblatt das Öffnen bewirkt.

Schalten Sie mit dem ISO3-Antrieb in den freihändigen Betrieb und öffnen Sie die Türen mühelos!